Aarebordfest


Direkt zum Seiteninhalt

Das war das Fest 2016

Rückblick 2016

Zusammenkommen zwischen Jung und Alt.

Die Vorbereitungen für das diesjährige Aarebordfest starteten bereits am Donnerstagabend, man markierte die Plätze für die Marktstände auf dem Boden. Am Morgen des Freitags gingen die Vorbereitungen weiter, die Getränke wurden geliefert, die Parkplätze eingerichtet und nicht zuletzt mussten auch die Kehrichttonnen und –säcke verteilt werden. Bereits in den frühen Morgenstunden des Samstags kamen die ersten Marktfahrer um ihre Marktstände aufzubauen. Um 8:00 Uhr konnte das Fest beginnen, die Marktfahrer standen für die ersten Besucher des Aarebordfests 2016 bereit. Bereits da konnte man erahnen, dass es ein schöner Sommertag werden wird.
Eine schöne Erinnerung an die langjährige Geschichte des Festes konnte man im Festzelt der Musikgesellschaft Scheuren beim Kanalschulhaus in Brügg ansehen. Der während dem letztjährigen Aarebordfest gemachte Jubiläumsstein wurde mittlerweile fertiggestellt. Nun muss nur noch einen bleibenden Das am Samstag, 27. August stattgefundene Aarebordfest war auch dieses Jahr ein fröhliches Platz für das Erinnerungsstück des 30. Aarebordfestes gefunden werden.
Gegen Mittag kam der Hunger. Eine Auswahl von Fisch, Bratwürsten, Pizzen, Crêpes und Paella stand bei verschiedenen Ständen und Zelten zur Verfügung. Das Wetter war schön, fast zu schön. Aufgrund der Hitze hatte das Aarebordfest am Nachmittag weniger Besucher als gewohnt. Gegen Abend kühlte das Wetter etwas ab und die Situation verbesserte sich.
Herr Hans Rawyler hatte eine kleine Ausstellung mit seinen Freunden vorbereitet. Die Exponate, welche durch die Freunde alter Landmaschinen liebevoll restauriert und gepflegt wurden, waren verteilt auf dem ganzen Festgelände anzutreffen.
Gegen 18:00 räumten die Marktfahrer ihre Stände und überliessen das Fest den DJs. Um 2:00 Uhr war das Aarebordfest zu Ende und auch die letzten Besucher machten sich auf den Weg nach Hause.
Auch dieses Jahr geht ein grosser Dank an den Samariterverein, welcher dank seiner Präsenz für die Gesundheit aller Besucher besorgt war. Das OK Aarebordfest bedankt sich zudem bei allen Vereinen, Sponsoren, den Werkhöfen beider Gemeinden wie auch nicht zuletzt den treuen Besuchern des Aarebordfests. Wir freuen uns bereits jetzt auf Ihren Besuch nächstes Jahr!

Aarebordfest 2017 26. August



Bericht geschrieben von Nepomuk Meyer



Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü