Aarebordfest


Direkt zum Seiteninhalt

Vorschau

Rückblick 2015


Es war einmal eine Gruppe von Leuten in den Dörfern Brügg und Aegerten, welche eine Idee hatten. Sie hatten eine Vision, dass die beiden Dörfer und die Vereine durch ein gemeinsames Fest besser verbunden werden. Sie setzten Ihre Vision in die Tat um. Mit dem Vereinskonvent wurde sogleich ein Konzept für dieses Fest erarbeitet. Dieses Konzept wurde danach auch umgesetzt. So fand am 31. August 1985 das erste Fest der Begegnung beidseits des Nidau-Büren-Kanals statt. Die Struktur des Festes ist bis heute die Gleiche geblieben. In den nachfolgenden Jahren wurde das Fest weiter ausgebaut. Die nicht beteiligten Vereine des Vereinskonventes wollten aber nicht, dass ein Misserfolg des Festes die Kasse des Vereinskonvents belastet. So wurde das mittlerweile beliebte Fest aus dem Konvent ausgegliedert. Auf der Suche nach einer neuen Absicherung des Festes gelangte man an die Gemeinden. Es wurde ein Arbeitspapier entworfen und in der Folge durch die beiden Gemeinderäte Brügg und Aegerten gutgeheissen. So wird das Aarebordfest seit 1993 durch ein OK organisiert. Dieses OK arbeitet daher im Auftrag der beiden Gemeinderäte. An dieser Stelle möchte wir allen bisherigen Mitgliedern dieses OK danken, für Ihre unentgeltliche, ehrenamtliche Arbeit zugunsten eines Begegnungsfestes beidseits der Aare.
30 Jahre sind eine lange Zeit und das Fest musste einige Stürme überstehen. Der Charakter des Festes wurde aber in all den Jahren gleichwohl bewahrt. Dies war und ist nicht einfach, da die Interessen auch über die Zeit wandeln. Aber wir sind der Überzeugung, dass dieses Fest immer noch eine gute Basis hat und in der heutigen Zeit auch passend ist. Das Fest soll bleiben, und weiter stattfinden, ist es doch das einzige Fest, welches beide Gemeinden irgendwie verbindet. Es ist und bleibt ein Fest der Begegnung und man geht an dieses Fest um zu sehen und gesehen zu werden. Jedes Jahr sieht man auch Besucher, welche nicht mehr in den Gemeinden wohnhaft sind. Der Besuch des Festes ist für Sie ein guter Anlass um in die Heimat zu kommen und alte Bekannte wieder zu treffen.
Genug der geschichtlichen Abläufe. Kommen wir zum 30. Aarebordfest vom 29. August 2015. Es ist ein Jubiläumsfest und sollte daher auch etwas bieten. Das OK hat sich darüber Gedanken gemacht und dies an die teilnehmenden Vereine delegiert. Es sind wenige aber gute Vorschläge eingegangen und diese werden von den Vereinen auch umgesetzt. Durch das OK werden kleinere ergänzende Events organisiert. Es ist uns gelungen, eine weitere kleine Bereicherung zu organisieren. Diese Jahr wird ein Märitbummler (der Amag Biel Train) vom Kanalschulhaus via Dupont nach Aegerten und zurück verkehren. Dieses Bähnlitram wird durch die Amag Biel dem Fest gratis zur Verfügung gestellt. Herzlichen Dank an die Verantwortlichen der Amag Biel.

Nebst dem grossen Markt mit vielen Marktfahrer und dem breitem Angebot, gibt es durch die Vereine verschiedene kleinere Events. Die beteiligten Vereine werden Sie auch kulinarisch verwöhnen. Es gibt verschiedene Gründe das Fest am letzten Samstag im August zu besuchen. Im Moment ist noch nicht alles bekannt, aber dennoch sollten Sie sich das Datum in Ihrem Kalender notieren und den Besuch planen. Es wird sich sicher lohnen und ein paar gemütliche Stunden bringen.
Weitere Informationen über das Programm und das Fest finden Sie auf den Homepages der Gemeinden Brügg und Aegerten.
Prov. Programm Highlight:
Band Nopink, DJ Dee Cee, Band Stolen Flag, Kinderanimation Jugendarbeit, Amag Biel Train,
Pontonierwassertaxi, usw.
Fest der Begegnung Brügg – Aegerten 30. Aarebordfest am 29. August 2015

Brügger und Aegerter feschten, flanieren, geniessen und lassen sich gemeinsam verwöhnen.

Es laden ein: Beteiligte Vereine und das OK Aarebordfest



Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü